Zulassungen für Förderprogramme des Bundes…

…zur Unterstützung eines individuellen Entwicklungsprozesses im Unternehmen
für eine Neue Qualität der Arbeit zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

Es ist nicht leicht sich im Dschungel der Förderprogramme zurecht zu finden und für das eigene Unternehmen ein geeignetes zu identifizieren. Auch wenn unsere Zertifizierung den Zugang zu vielen Weiteren Programmen ermöglicht konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf die 5 Programme die 80 % der Chancen abdecken.

Bitte klicken Sie für weitere Informationen auf den jeweiligen Reiter der Programme oder vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin.

Kostenfrei und sehr aufwandsarm

KMU-Impulsberatung zur Material- und Energieeffizienz der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH

Ziel der Impulsberatung ist es, die Vorteile von Maßnahmen zur Material- und Energieeffizienz im Rahmen einer Betriebsbegehung aufzuzeigen und erste Potenziale zu identifizieren. Über weitere passende Förder-programme wird informiert.

Inhalte der Impulsberatung inklusive Sachbericht (1 Tag):

Verbesserungsmöglichkeiten in der Organisation, Fertigung und Produktgestaltung aufzeigen durch

  • Arbeitsablaufgestaltung
  • Materialeinsparungen
  • Energieeinsparungen
  • Produktgestaltung
  • Ersatz-Materialien
  • Maschinen- / Anlagentechnik
  • Beschaffung-, Fertigungs- und Vertriebslogistik

Wer kann die Impulsberatung nutzen?

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU)

  • als Mitglied der IHK oder HWK.
  • mit Sitz in Niedersachsen.
  • mit mehr als 10.000 Euro Energiekosten im Vorjahr

Buchen Sie ein Informationsgespräch!

unternehmensWert:Mensch

Ziel
In den Unternehmen eine Unternehmenskultur etablieren, die zur motivations-, gesundheits- und innovationsförderlichen Gestaltung der Arbeits- und Produktionsbedingungen wie auch zur Fachkräftegewinnung und -bindung beiträgt.

Kriterien zur Förderung

  • Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland
  • Jahresumsatz weniger als 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme wenigerr als 43 Mio. EUR
  • mind. zweijähriges Bestehen des Unternehmens
  • weniger als 250 Beschäftigte
  • mind. eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit (Die Berechnung erfolgt nach Jahresarbeitseinheiten. Teilzeitbeschäftigte können anteilig berücksichtigt werden.)

Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung, Unternehmen mit 10 bis 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent. Die Restkosten tragen die Unternehmen selbst.
Die Beratung kann maximal zehn Tage dauern und maximal 1.000 Euro pro Beratungstag kosten.

unternehmensWert:Mensch plus

Ziel
Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür benötigen Betriebe nachhaltige Strategien und neue Konzepte.
Es gelten dieselben Kriterien zur Förderung wie bei uWM
Die Förderung umfasst zwölf Beratungstage, die Förderquote beträgt 80 Prozent, d.h. 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars sind von den Unternehmen als Eigenanteil aufzubringen. Insgesamt sollten für den Beratungsprozess ca. fünf bis sechs Monate eingeplant werden.

go-innovativ

Schnell von der guten Idee zur erfolgreichen Beratung für KMU

Profitieren Sie von den BMWi-Innovationsgutscheinen (go-Inno). Sie decken bis zu 50 Prozent Ihrer Ausgaben für externe Beratung durch vom BMWi autorisierte Beratungs-unternehmen, die nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt wurden. Ihr Unternehmen trägt nur den Eigenanteil. Ein Antragsverfahren ist nicht erforderlich.

Nutzen Sie diese Chance auch für Ihr Unternehmen. Der Weg zu diesen Beratungen ist einfach und schnell. Starten Sie jetzt!

Innovationen sind für zirka ein Drittel des Wirtschaftswachstums verantwortlich. Deshalb fördert go-Inno externe Beratungen zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen.
Ihr Nutzen: Mit innovativen Produktlösungen gewinnen Sie neue Kunden und erweitern Ihren Absatzmarkt

Den Mittelstand (KMU) auf dem Weg in die digitale Zukunft begleiten

Mit seinen drei Modulen „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“ unterstützt Sie das Förderprogramm go-digital nicht nur bei der Optimierung von Prozessen und der Erschließung zusätzlicher Marktanteile durch Digitalisierung, sondern finanziert auch Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Unternehmen vor dem Verlust sensibler Daten schützen.

Das BMWi hat dazu eine Reihe von kompetenten Beratungsunternehmen autorisiert, die Sie bei der Suche nach individuellen Lösungen für Ihren Online-Handel, die Digitalisierung Ihres Geschäftsalltags und den steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung unterstützen. Die Beratungsunternehmen übernehmen auch die Antragstellung für die Fördermittel, die Abrechnung und das Berichtswesen.

Wie hoch ist die Förderung?

Beratungsleistungen  werden mit einer Förderquote von 50 % auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro gefördert.
Als Begünstigte zahlen Sie nur einen Eigenanteil an das Beratungsunternehmen.
Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von sechs Monaten.